STYLONS ///

Die Grundlagen für ein entspanntes Leben in Berlin sind Bier, Fotografie und elektronische Tanzmusik.

Lucas Santtana – ‘Super Violão Mashup’

| 2 Kommentare

/// Morgenstund hat Bier im Mund und getreu diesem Motto gibt es für mich grad nichts schöneres als um ca.11 Uhr morgens auf unserem Balkon zu sitzen und bei einem kühlen Warsteiner (Ausnahmefall, denn sonst wäre es natürlich’ne Dose 5,0er!) einen Artikel auf Stylons einzutackern. Der Himmel ist blau, die Sonne scheint und irgendwo macht wohl irgendwo eine liebe Hausmutti schon das Mittagessen, dem verführerisch fettigem Bratengeruch nach zu urteilen.

Zu solch einem Wetter passt wohl nichts so gut, wie ein Beitrag über beschwingte Bossa Nova Musik, also dreht sich an diesem bierisch leichten Feiertags-Montag alles um den (noch) recht unbekannten Lucas Santtana, dessen Gitarren-Loops und die strahlende Sonne Brasiliens. Also hier erstmal n kleiner Vorgeschmack, denn ich will nicht allzu viel über Lucas Santtana recherchieren, sondern lieber 2 Tracks von ihm hier unterbringen, da mich die Musik von ihm mehr interessiert als sein Schulabschluss. Von daher kommt hier die Nummer Eins:

‘Super Violão Mashup’ kann man eigentlich eher als einen Ausnahme-Track bezeichnen oder vielleicht als Anfang einer neuen künstlerischen Idee von Lucas Santtana betrachten, denn der Track ist zwar genauso gitarrenlastig wie die restliche Musik des Brasilianers, kommt aber mit einem Haufen durchaus hörbarer Gitarren-Loops daher. Ihr werdet schnell verstehen, warum ich gerade an einem sonnigen Morgen wie diesem wirklich gern über diesen Song schreibe. Wunderbar, mein Liebling ist der Einsatz der Rasseln relativ zu Beginn ‘Super Violão Mashup’! Ausnahme-Track kann man deshalb sagen, da alle bisherigen Alben und Singles von Lucas Santtana eher ruhig und doch wenig als Elektronische Tanzmusik daherkommen. Bestes Beispiel ist der Track ‘Who can say which way’ von Lucas Santtana:

Ihr seht schon was ich meine, es wird wohl nicht mehr lang dauern, bis Lucas Santtana mit seiner Gitarre auch bei uns durch die Radios fliegt oder über den Bildschirm flimmert. Soll mich freuen, denn wo das Talent herkommt ist ganz sicher noch viel mehr davon.

2 Kommentare

  1. Der Style deines Blogs gefällt mir übrigens verdammt gut…musste mal so nebenbei gesagt werden ;-) Gruß Spank

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*