STYLONS ///

Die Grundlagen für ein entspanntes Leben in Berlin sind Bier, Fotografie und elektronische Tanzmusik.

Spreeparade – ’3 Jahre Bürgerentscheid/Tanzen gegen die Mediaspree’

| 2 Kommentare

/// Rechenzentrum, Maria am Ostbahnhof oder auch die weltberühmte Bar25, wem es im Herzen schmerzt diese Namen zu hören, der sollte jetzt genau mitlesen. Die Begriffe Mediaspree und Gentrifizierung sollten heutzutage jedem stadtbewussten Berliner ein gängiger Begriff sein, da sie leider auch ein gängiges Problem der Stadt beschreiben. Die schöne Spree in all ihrer Pracht und mit ihr jegliches kulturelles Leben wird nämlich Stück für Stück von irgendwelchen unansehnlichen Betonklötzen und Businesshöhlen verdrängt/vertrieben. Doch wir Berliner müssen das noch lange nicht einfach so kampf- und vor allem tanzlos hinnehmen!Ihr habts gelesen, diesen Samstag den 16.07.2011 ist es wieder an der Zeit die bunte Kriegsbemalung aufzulegen und den glitzernden Nylonstrumpf übers Gesicht zu ziehen, denn zusammen mit tausenden anderen Berlinern werden wir für UNSER Recht am Spreeufer auf die Straße gehen. Ich muss natürlich nicht lange darauf hinweisen, dass es sich bei dieser Demoparade um einen absoluten Pflichttermin für jeden Ur- und Wahlberliner handelt. Dieses Jahr wird es natürlich noch fetter und für einen ersten Eindruck was uns erwartet, könnt Ihr Euch hier ein Video von der Megaspree Demoparade aus 2010 anschauen.
Hier die Route in Worten und anschließend nochmal als Karte:

“Be­ginn 16 Uhr am Frank­fur­ter Tor. Dann geht es über Ber­sa­rin­platz, Ri­ga­er Stra­ße, Pros­kau­er Stra­ße, Nie­der­bar­nim­stra­ße, Re­va­ler Stra­ße und War­schau­er Staße. Zwi­schen­kund­ge­bung auf der Ober­baum­brü­cke (ca. um 18 Uhr). Da­nach geht es über Fal­ken­stein­stra­ße, Wran­gel­stra­ße, Ska­lit­zer Stra­ße, Ora­ni­en­stra­ße, Hein­rich­platz, Ma­ri­an­nen­stra­ße, Schil­ling­brü­cke zum Stralau­er Platz. Ab­schluss­kund­ge­bung ist am Stralau­er Platz/Spree­park.”

Rettet Eure Stadt!

via Spreeparade

2 Kommentare

  1. du bist KEIN berliner!!!
    wegen euch trendschwaben ist berlin ein mediaberlin geworden und jetzt wollt ihr dagegen antanzen…
    lasst es einfach

    • Das haste echt schön gesagt. Ich lass dir deine Meinung, bin aber ehrlich gesagt der Ansicht, dass Lokalmatadore wie du die Zukunft von Berlin auch nich wirklich rosiger gestalten.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*