STYLONS ///

Die Grundlagen für ein entspanntes Leben in Berlin sind Bier, Fotografie und elektronische Tanzmusik.

Stylons Vivian Maier

Vivian Maier – ‘Photography’

| 1 Kommentar

09-05-2011 /// Es gibt Geschichten, bei denen wünscht man sich, sie wären nur dem Drehbuch eines traurigen Films entsprungen, aber wenn man dann auf eine Geschichte trifft, die einem sofort ans Herz geht und dazu auch noch wirklich so passiert ist, dann fragt man sich ob es Gerechtigkeit wirklich gibt. Ich, die ich zum Beispiel Vivaldi für einen der besten Komponisten aller Zeiten halte, weiß wie es ist wenn eine Person zeitlose Meisterwerke schafft, aber sein Talent zu seinen Lebzeiten nicht gewürdigt wurde.

Stylons Vivian Maier

Ein weiteres nie ausreichend gewürdigtes und erkanntes Talent, besaß die Amateurfrotografin Vivian Maier. Maier arbeitete über einen Zeitraum von über 40 Jahren als Kindermädchen und schoss in ihrer Freizeit Aufnahmen von Menschen, Situationen und dem Treiben einer ganzen Stadt. Wir sprechen hier aber nicht nur von simplen Amateurfotografien, sondern von kompositorischen Kunstwerken und Bildern, die das Gefühl einer längst vergangenen Zeit, der 50er und 60er Jahre, auf völlig faszinierende Art und Weise einfingen und so bis heute festhalten.

Stylons Vivian Maier

Der Grund warum ich heute über diese einmalige Frau schreiben kann, ist der Heimatforscher John Maloof, der unzählige Negative und unentwickelte Filme im Jahr 2007 bei einer Zwangsversteigerung von Vivian Maiers Hab und Gut erstand. Zur Aufarbeitung und Veröffentlichung dieses Schatzes kam es leider erst nach dem Tod Maiers im Jahr 2009. Seitdem wurden ihre Bilder in vielen internationalen Magazinen und Galerien veröffentlicht, wo sie beim Publikum durchweg großen Anklang fanden.

Doch wer war Vivian Maier? Jemand, der als Kind von ihr betreut wurde beschreibt sie folgendermaßen:

„She was a Socialist, a Feminist, a movie critic, and a tell-it-like-it-is type of person. She learned English by going to theaters, which she loved. She wore a men’s jacket, men’s shoes and a large hat most of the time. She was constantly taking pictures, which she didn’t show anyone.“

Stylons Vivian Maier

Jedes einzelne Bild ist erfüllt von Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit, vielleicht gerade deswegen, weil Vivian Maier ja nie für Geld oder auch Ruhm fotografierte. Trotzdem geht es ans Herz sich vorzustellen, wie eine Frau gezwungen ist ihr Lebenswerk zu verkaufen, nur um angefallene Mietschulden zu begleichen. Umso mehr sollte der Name Vivian Maier über die ganze Welt verstreut werden, damit das Talent und die Arbeit dieser zu spät entdeckten Ausnahmefotografin nie in  Vergessenheit gerät.

Stylons Vivian Maier

Stylons Vivian Maier

Stylons Vivian Maier

Stylons Vivian Maier

Stylons Vivian Maier

Stylons Vivian Maier

Stylons Vivian Maier

Stylons Vivian Maier

Stylons Vivian Maier

John Maloof erarbeitete diese Seite über Vivian Maier auf welcher Ihr sowohl etwas über Vivian erfahrt, als auch all ihre Arbeiten sehen könnt. Besonders danken muss ich dem ‘New Kid on the Blog’, Henning Heide, der mich durch seinen Beitrag erst auf diese fabelhafte Fotografin aufmerksam gemacht hat.

Ein Kommentar

  1. Sehr coole Bilder! Gefällt!

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*